Rand-o-Mjam – Welches Restaurant darf es sein?

Vor einiger Zeit haben wir euch bereits von Rand-o-Mjam erzählt: Ein Browser-Bookmarklet, dass sich super einfach installieren lässt und durch das man ein zufällig ausgewähltes Restaurant vorgeschlagen bekommt. Perfekt für Unentschlossene, oder jene, die immer nur beim gleichen Restaurant bestellen.

Warum?

Der Auslöser für Rand-o-Mjam

Der Auslöser für Rand-o-Mjam

Nach diesem Tweet waren viele von der Idee begeistert, Die Socialisten fanden sie sogar so gut, dass sie Rand-o-Mjam entwickelt und umgesetzt haben. Ein Bookmarklet für unentschlossene und offene Mjam-Kunden.

Wie geht’s?
Ziehe einfach den gelben Button auf die Bookmark-Leiste deines Browsers, gehe auf mjam.at, gib deine PLZ ein und klicke auf den Button – schon wird dir ein Restaurant vorgeschlagen! Du kannst die Suche jedoch auch beschränken: Das Tool lässt dich einen Mindest-Qualityrank und eine bestimmte Küche auswählen. Besonders mutige stellen beide Auswahlwerte auf “egal”.

Das Bookmarklet wurde von den Socialisten umgesetzt und funktioniert auf jeden Fall in Chrome und Firefox, vermutlich auch in allen anderen Browsern (außer in IE). Die Socialisten haben hier bereits darüber berichtet. Mehr dazu hier.

Wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren!

Euer Mjam.at-Team.

Share it!
Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Share on Google+5Pin on Pinterest0Email this to someone

2 Gedanken zu “Rand-o-Mjam – Welches Restaurant darf es sein?

  1. Pingback: Die Qual der Wahl: 5 Entscheidungstipps für die nächste Mjam-Bestellung - Mjam Blog

  2. Pingback: Jahresrückblick 2012 - mjam.at highlights - Mjam Blog Mjam Blog

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>