Mjam feiert seinen fünften Geburtstag!

Am 6. Mai 2008 wurde Mjam gegründet. Um die vergangenen 5 Jahre gebührend zu feiern fand letzte Woche eine kleine Party für Mitarbeiter, Freunde, Presse und Partner statt. Gefeiert wurde in den Räumlichkeiten unseres neuen Büros.

Mjam Geburtstag - Photobooth

Das Team von welovehandmade.at hat für uns eine Photobooth mit den passenden Props, nämlich Pizza, Burger und Co, gebastelt.

Das Team von Mjam.at

Natürlich wurde die Photobooth auch vom Mjam-Team genutzt.

Mjam.at auf sozialen Netzwerken

Unter dem Hashtag #mjambooth findet ihr weitere Fotos auf Instagram und Twitter.

Mjam.at - Ausstellung im Mjam-Büro

Für alle Gäste gab es im oberen Bereich eine kleine Ausstellung, die die Meilensteine der letzen fünf Jahre zeigte.

Das Mjam.at Bestellterminal in action

Weiters konnte man sich unsere Mjam-Bestellterminals näher ansehen. Dieses ist bereits bei den meisten Restaurants im Einsatz und konnte hier von allen live getestet werden.

Neni am Tisch Produkte

Zu Essen gab es natürlich auch reichlich. Hier Hummus, Labane und Co vom Neni im Zweiten

Türkische Gerichte vom Restaurant Kent in Wien

Türkische Gerichte vom Kent

making tapas - koreanische und spanische Tapas

Koreanische und Spanische Küche vom making tapas

Sushi und Maki von Liu's Wok

Asiatische Spezialitäten von Liu’s Wok

Sushi und mehr von Tokori am Naschmarkt

Sushi und Maki vom Tokori am Naschmarkt

Pizzakugeln

Und die leckeren Pizzakugeln von Mare e Monte Orient/Okzident

Orcan U. Tayfun - live Auftritt

Zu späterer Stunde gab es noch einen Live-Act: Orcan & Tayfun gaben den von ihnen geschriebenen Mjam-Rap zum Besten

Mjam.at wird Fünf - der Geburtstagskuchen

Wie bei einem Geburtstag so üblich, gab es natürlich auch einen Geburtstagskuchen im Mjam-Stil.

Was sich in den letzten fünf Jahren bei uns getan hat, könnt ihr auch hier nachlesen.

(Alle Fotos von Raimund Appel)

Euer Mjam.at-Team

Unsere schönsten Momente in 5 Jahren Mjam.at

Einige von euch haben bereits an unserem Geburtstags-Gewinnspiel teilgenommen und uns ihren schönsten Mjam-Moment mitgeteilt. Heute möchten wir euch unsere Highlights verraten, denn auch wir haben viel erlebt.

Sechs KollegInnen aus dem Mjam-Team erzählen von ihrem schönsten Mjam-Erlebnis:

Das Mjam.at-Team - Unsere Highlights

“Mein schönstes Mjam-Erlebnis war, als ich von Freunden gehört habe, dass unsere Callcentermitarbeiter so freundlich, kompetent und bemüht sind weiterzuhelfen. Dabei wussten sie gar nicht, dass ich bei Mjam.at arbeite. Das hat mich stolz auf meine Kollegen gemacht.”
- Christin

“Mein schönstes Mjam-Erlebnis war meine erste Weihnachtsfeier die ich bei Mjam verbracht habe. Es war eine super Möglichkeit das Team besser kennenzulernen und wir haben bis in die Morgenstunden getanzt! Als Mjam-Kunde war mein Highlight, als mein Essen nach nur 15 Minuten bei mir war und ich noch einen Glückskeks dazu bekommen habe.”Hannah

“Vor einigen Jahren habe ich bei einer Bestellung das Codewort ’Orange’ angegeben, um 10% Rabatt auf meine Bestellung zu erhalten. Es war meine allererste Bestellung bei mjam.at. Von der Aktion habe ich über ein Plakat im Stiegenhaus meiner Schule erfahren. Was ich nicht realisierte: Ich nahm mit diesem Codewort automatisch an einer Verlosung für ein Netbook teil. Als ich eine Mail bekam, in der stand ich hätte ein Netbook gewonnen, wollte ich diese bereits fast als Spam markiert und verwerfen. Dann dachte ich mir aber ‘Uh, mjam.at, das kommt mir doch bekannt vor’. Als ich anrief versicherte mir Julia, dass das kein Scherz sei und ich wirklich ein Netbook gewonnen habe. Heute bin ich selbst ein Teil des Mjam-Teams!”Marlon

“Als Mitarbeiter von Mjam ist natürlich jeder Tag ein besonderer Tag. Vor allem schätze ich meine Kollegen sehr und das wirkt sich natürlich positiv auf das Arbeitsklima aus. Aber mein schönstes Erlebnis wird sein, wenn wir als heranwachsendes Team bald ein größeres Büro haben werden.”Christian

“Mein schönstes Erlebnis war das Worldmeeting in Rom.”Patricia

“Im Winter, bei Schneefahrbahn, habe ich Pizza bestellt. Nachdem die Lieferung einige Minuten länger als angegeben dauerte, habe ich zufällig bei Ankunft des Lieferanten aus dem Fenster geschaut und gesehen, dass er mit einem Roller gekommen war. Der Lieferant hat sich für die Verspätung entschuldigt und meinte auf Nachfrage ob dies an seinem fahrbaren Untersatz liege: “Nein, das war der Verkehr, der Roller ist extra für den Winter gemacht.” Seitdem ist bei uns der “Winter-Roller” ein Running Gag.”Ali

Erzähl uns dein Mjam-Highlight
Du hast in den letzten Jahren mit Mjam.at auch etwas Verrücktes, Schönes oder Lustiges erlebt? Dann teile uns deine Geschichte hier mit und nimm gleichzeitig an unserem Gewinnspiel teil! Wir freuen uns schon jetzt auf dein Highlight mit Mjam.at.

Liebe Grüße,
Dein Mjam.at-Team.

Mjam feiert Geburtstag!

Kaum zu glauben, aber wahr: Vor 5 Jahren, am 06. Mai 2008, wurde Mjam.at gegründet. Aus einer einfachen Idee, nämlich online Essen bestellen zu können, wurde ein erfolgreiches Unternehmen mit 25 Mitarbeitern in ganz Österreich. Mittlerweile haben wir über 680 Partnerrestaurants in 550 österreichischen Bezirken.

Mjam.at feiert seinen fünften Geburtstag

5 Jahre Mjam.at
„Angefangen hat alles in meinem Wohnzimmer“, erklärt Gründer und Geschäftsführer Angelo Laub. Obwohl es zu der Zeit bereits Online-Bestellplattformen gab, programmierte und entwickelte er mit seinen Mitgründern die Webseite mjam.at. Mjam startete am Wiener Markt, ging aber bereits 2010 in die einzelnen Bundesländer. Heute werden die meisten Bestellungen immer noch in der Bundeshauptstadt Wien getätigt, dahinter liegen die Städte Klagenfurt und Graz. Unsere ersten 100 Restaurants hatten wir im Sommer 2009 online, im Juli 2010 erreichten wir bereits die 300 Restaurant-Grenze. 2011 haben wir uns mit willessen.at zusammengeschlossen. Damit das Essen bestellen für euch auch unterwegs möglich ist, haben wir 2012 eine neue und verbesserte Mjam-App für iPhone und Android entwickelt. Nicht nur die Technik, auch unser Angebot hat sich in den letzten Jahren erweitert und verbessert. Neben Pizza und asiatischen Spezialitäten gibt es nun auch indische, mediterrane, amerikanische und natürlich österreichische Küche. Seit letztem Jahr gibt es außerdem unsere Gourmetrestaurants, wie beispielsweise das Neni im Zweiten. Wie ihr sehen könnt, versuchen wir immer am Puls der Zeit zu bleiben und neue Maßstäbe im Bereich der Essenszustellung zu setzen.

Mjam.at – damals und heute

Wir haben in unserem Archiv gewühlt und zwei “damals-und-heute”-Bilder für euch zusammengestellt.

Die Webseite
Mjam.at - damals und heute
Essen bestellen 2.0: Der erste Screenshot stammt von unserem ersten Design, der Zweite zeigt unser aktuelles Design. Wie gefallen wir euch besser?

Unsere App
Mjam.at Apps - ihunger und Mjam-App
Doch nicht nur unsere Seite, auch unsere Smartphone-App hat sich in den letzten fünf Jahren weiterentwickelt. Aus iHunger wurde eine neue verbesserte Mjam-App für iPhone und Android.

Eure Zufriedenheit ist uns wichtig
In den letzten Jahren gab es viele technische und kulinarische Verbesserungen. Außerdem haben wir für euch unser Bonuspunkte-Programm und unseren Special Monday eingeführt. Unser oberstes Ziel ist und bleibt eure Zufriedenheit. Gebt uns also auch in Zukunft Feedback – egal ob per Kommentar oder E-Mail – denn eure Meinung ist uns wichtig!

Wir freuen uns auf weitere spannende Jahre mit Euch!

Liebe Grüße,
Euer Mjam-Team

Hinter den Kulissen: Caro im Textinterview

Heute werfen wir wieder einmal einen Blick hinter die Kulissen und stellen euch Caro vor. Caroline ist 27 Jahre alt und kommt ursprünglich aus Vorarlberg, lebt aber mittlerweile seit über 6 Jahren in Wien. Sie ist seit Juni 2010 bei mjam.at und erzählt im Interview über die Entwicklung von mjam.at und ihren vielfältigen Aufgabenbereich.

Das Mjam.at Team - Caro im Interview

Was ist deine Aufgabe bei mjam.at?
Mein Tätigkeitsfeld ist breit gestreut, es wird daher nie langweilig. ☺
Ich bin Leiterin der Online-Redaktion, für Offline und Newsletter Marketing zuständig und entwickle und betreue Kooperationen mit neuen und bereits bestehenden Geschäftspartnern. Zusätzlich bin ich im Bereich, Sales und Online-Redaktion für die Optimierung der Arbeitsprozesse und das Backoffice verantwortlich.

Wann und wie bist du zu mjam.at gekommen?
Angefangen hat alles im Juni 2010 mit einer zweitägigen, projektbezogenen Arbeit. Danach wurde ich gefragt ob ich nicht weiter für das Team in der Online-Redaktion arbeiten möchte. Im Laufe der Zeit habe ich immer mehr Verantwortung und Aufgaben bekommen und bin schließlich in meinem heutigen Tätigkeitsfeld gelandet.

Du bist schon seit Juni 2010 bei mjam.at. Wie hast du die Entwicklung mitbekommen?
Als ich bei Mjam angefangen habe, waren wir wirklich noch ein sehr kleines Team. Jeder war für alles verantwortlich und die Geschäftsführung hat damals sogar noch am Wochenende den telefonischen Restaurantsupport gemacht. Von Anfang an galt: ausgezeichneter Support und volle Kundenzufriedenheit stehen an oberster Stelle. Ich bin überzeugt, dass genau diese Einstellung und ein tolles Team uns dahin gebracht haben, wo wir heute stehen. In den letzten 3 Jahren haben sich klare Ressorts und Abläufe gebildet und aus einem Start-Up ist ein professionelles Unternehmen geworden.

Wie sieht ein typischer Tag bei dir im Büro aus?
Bei mir gibt es eigentlich keinen typischen Tag, da meine Aufgaben sehr abwechslungsreich und von Tag zu Tag verschieden sind. Ich komme ca. um 9:30 Uhr ins Büro und während meiner ersten Tasse Kaffee fange ich an meine E-Mails zu beantworten und mir einen Plan für den Tag zu machen. Es gibt eigentlich immer ein gemeinsames Mittagessen mit dem Team, bei dem Aktuelles besprochen wird. Bis zum Abend versuche ich dann meine Aufgabenliste zu erledigen und mir für Fragen und Anliegen Zeit zu nehmen.

Was gefällt dir besonders an der Arbeit bei mjam.at?
Jeder Tag bietet neue Herausforderungen und spannende Aufgaben, das schätze ich wirklich sehr an meiner Arbeit. Außerdem besteht unser Team aus jungen und engagierten Leuten, mit denen es Spaß macht zusammenzuarbeiten.

Wie sah deine letzte Bestellung aus?
Ich habe zuletzt Philadelphia Maki mit gebratenem Lachs und einen pikanten Krautsalat bestellt. Sehr lecker!

Anmerkungen von deiner Seite?
Jetzt hab ich Hunger nach den ganzen Fragen. Heute wird’s Pizza (:

Danke für deine Zeit, Caro!