Ein studentischer Montagmorgen

Veröffentlicht in: Neuigkeiten | 0

Auf unserer Mjam-Fanpage küren wir beinahe wöchentlich einen Fan der Woche; Vor kurzem wurde Konstantin S. unser Fan der Woche, und stellt nun hier seinen Montag und sein Lieblingsrestaurant vor:

Essen von WOKI; Foto von Konstantin S.
Essen von WOKI; Foto von Konstantin S.

Ein studentischer Montagmorgen
(Text und Foto von Konstantin S.)

Ein knurrendes Gefühl im Magen, aber der Kühlschrank ist leer und zum Einkaufen bin ich viel zu faul, und dann immer wieder das selbe montägige Szenario:

Ich klappe mein Notebook auf, öffne meinen Internetbrowser – ein Eingeben der URL in die Adressleiste, kann ich mir ersparen, denn spätestens seit mjam.at in einem neuem Licht erstrahlt, wurde es zu meiner Startseite. Man sollte den Machern der Website an dieser Stelle gratulieren, denn seit dem Redesign der Website wirkt die Website noch freundlicher und frischer und das Essen bestellen macht noch viel mehr Spaß und selbst wenn man einmal keinen Hunger hätte, nachdem man das Design gesehen hat, hat man auch Hunger.

Der einzige Kontrapunkt ist, dass mjam.at mir immer noch nicht sagt, was ich heute am besten essen sollte, denn um etwas passendes zu finden brauche ich locker eine halbe Stunde, schließlich gibt es ja viel zu viel gutes Essen zu bestellen. Mittlerweile ist es 11:30 und mir wird bei der Entscheidung des Bestellens unter die Arme gegriffen, denn um 11:30 öffnet das beste China- Restaurants Wiens und ist somit bereit für meine Bestellung. Jeder, der schon mal bei WOKI in der Gumpendorfer Straße bestellt hat, wird wissen, wovon ich spreche. Schnell nochmal die Speisekarte studiert und gute 20 Minuten später steht schon ein sehr netter Lieferant mit zwei Mittagsmenüs, einer Frühlingsrolle und zwei gratis Dosen Cola vor der Tür.

Jeder, der gerne chinesisch isst, weiß, dass es zwischen den einzelnen China-Restaurants horrende Geschmacksunterschiede gibt. WOKI gehört hierbei zu meinen absoluten Favoriten: Ich bestelle meistens Hühnerfleisch Chop-Suey oder Curry und bin jedes mal begeistert. Das Gemüse ist frisch und knackig und die Sauce geschmackvoll und, was leider bei vielen China-Restaurants zu oft vorkommt, auf keinen Fall wässrig. Auch die gebratenen Nudeln sind sehr gut und gegenteilig zu anderen Restaurants verwendet WOKI typische chinesische Mie- oder Eiernudeln, die nicht aussehen wie die Tagliatelle vom Italiener nebenan.

Da das Essen so gut schmeckt, ist es auch ganz schnell aufgegessen, aber der nächste Montag und die nächste Bestellung bei WOKI kommt bestimmt. 🙂

Wir von Mjam.at wünschen sowohl Konstantin als auch euch ein schönes Wochenende!