Fünf Tipps für die Mittagspause

Veröffentlicht in: Daily Food, Food Hacks | 0

12 Uhr im Büro: Der Magen knurrt und die Essensinspiration fehlt. Wer kennt das nicht. Doch Mittagspausen sind wichtig und sollten sich auch genommen werden. Wie man das Ganze planen kann und welche schmackhaften Optionen mjam.at dabei so bietet, haben wir in fünf Punkten für euch zusammengefasst:

Lachs-Bento | Mjam.at Blog

  1. Die richtige Planung: Jede Bestellung braucht natürlich seine Zeit. Die Speisen müssen zubereitet und anschließend ausgeliefert werden, wodurch es schon einmal zu einer Lieferzeit von 45 bis 60 Minuten kommen kann. Darum sollte man seine Bestellung auch nicht erst dann abschicken, wenn der Magen schon knurrt. Unser Tipp: Lieber ein bisschen früher bestellen, damit das Essen pünktlich zum Hunger ankommt.
  2. Gemeinsam bestellen: Alleine Mittagspause zu machen ist langweilig. Daher am besten gemeinsam mit den Kollegen bestellen und anschließend auch speisen. Für die gemeinsame Bestellung einfach unsere Gruppenbestell-Funktion nutzen. Dazu die Gruppenbestellung starten, den Link verschicken, Namen angeben und das jeweilige Lieblingsgericht bestellen. Praktisch, oder?
  3. Angebote und Mittagsmenüs nutzen: Viele Restaurants bieten Mittagsmenüs mit Vorspeise, Hauptgang und Nachtisch an. Andere Restaurants haben Mittagsaktionen, bei denen bestimmte Speisen günstiger angeboten werden. Aber Achtung: Diese Aktionen und Menüs sind nur innerhalb des Aktionszeitraums sichtbar und bestellbar!
  4. Bentoboxen: Neben Angeboten und Menüs gibt es auch Bentoboxen, die von allem ein bisschen bieten. Meist werden sie mit Suppe, Salat, Reis und Obst geliefert. Von der Sushi-, über die Veggie- bis hin zur Lachs-Teriyaki-Box, gibt es hier so einiges.
  5. Abwechslung: Essen bestellen kann durch die vielen verschiedenen Küchen und Restaurants sehr abwechslungsreich sein. Und so abwechslungsreich sollte natürlich auch das tägliche Mittagessen gestaltet werden!

Wir wünschen eine schöne Mittagspause und guten Appetit!
Euer Mjam.at-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.