Food Trends 2016 #1 – Spiritual Food

Veröffentlicht in: Daily Food, Food Trends | 0

Liebe Mjam Foodies,

heute zum Ersten des Monats begrüßen wir Euch gleich mal mit einer neuen Food Serie! Und zwar geht es die nächsten zwei Monate um das Thema Food Trends und was besonders im Jahr 2016 in Sachen Ernährung total angesagt ist.

Heute nehmen wir zum Start das Thema Spiritual Food unter die Lupe!

Beim Spiritual Food geht es in erster Linie um bewusstes Essen, Reflektion des eigenen Konsumverhaltens und ethischen Hintergrund. Ob man jetzt ausschließlich vegan isst, fastet, nur Speisen mit Halal-Auszeichnung kauft, oder sich für eine koschere Ernährungsweise entscheidet ist dabei ganz gleich. Hier wird die Ernährung zur Religion, es geht um Ernährung mit spirituellem Umgang von Tier- und Umwelterzeugnissen. Deswegen wird insbesondere Halal und koscheres Fleisch immer populärer bei Nichtgläubigen. Woher die Lebensmittel kommen und wie diese verarbeitet wurden ist besonders in der heutigen Zeit von konventioneller Fleischerzeugung und genmanipuliertem Obst und Gemüse Dreh- und Angelpunkt des Spiritual Food.

Auf den Vegan Zug sind bereits viele Lebensmittelhersteller aufgesprungen. Vegan ist trend. So überrascht es nicht, dass es vegane Produkte nicht mehr nur in Bioläden, sondern auch schon in den gängigen Discounterketten zu finden gibt. Ob es durch den Trend Spiritual Food auch vermehrt Halal und koschere Produkte in die Supermärkte schaffen, bleibt spannend! Schaden kann es mit Sicherheit nicht, zumal Spiritual Food auch den saisonalen Anbau von Obst und Gemüse fördert.

Ich finde den Trend ganz großartig, da er eigentlich auch gar keine Einschränkungen mit sich zieht. Wer Fleisch Essen möchte, isst Fleisch. Und wer nicht auf Milchprodukte verzichten möchte, muss auch das nicht beim Spiritual Food. Bewusstes Essen ist mit Sicherheit ein guter Weg ausgewogen zu essen!

In diesem Sinne:

 

Preach. 🍔

A photo posted by Jem Meegan (@jem.meegan) on

Wie gefällt Euch dieser Food Trend? Würdet Ihr das mal ausprobieren oder haltet Ihr davon nichts?

Eure,
Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.