Die besten Sommerrezepte von Bloggern #5 – Bacon and Berries

Liebe Mjam Foodies,

da am Montag unsere Curry Atlas Umfrage für unsere Blogparade losgeht, ist hier schon vorab das nächste Sommerrezept unserer liebsten Food Blogger aus Österreich.

Und weil es das letzte mal ein süßes Dessert von spoon and key gab, wollen wir es heute wieder etwas deftiger. Und zwar haben wir ein tolles Rezept von der Food Bloggerin Bacon and Berries aus dem schönen Burgenland gefunden.

Marion hat Rezepte für jeden Geschmack und sich noch zusätzlich auf Low-Carb und Paleo spezialisiert. Low-Carb ist im Sommer immer gut, schließlich wollen wir Abends gut Essen, aber unseren im Frühjahr antrainierten Beachbody nicht verlieren. Das Rezept für Low-Carb Flammkuchen ist mir dann sofort ins Auge gestochen, da ich Flammkuchen einfach liebe! Deswegen möchte ich Euch auch gar nicht mehr auf die Folter spannen. Los geht’s also:

Low-Carb Flammkuchen

Bacon Berries Low Carb Flammkuchen
Bildcredits: Bacon and Berries und ihr Low-Carb Flammkuchen Rezept

Zutatenliste für den Low-Carb Flammkuchen:

  • 2 Eier
  • 120g Topfen
  • 15g Mandelmehl
  • 150g Cheddar
  • Crême Fraîche
  • gemischte Kräuter
  • Speckwürfel
  • 2 Frühlingszwiebel
  • ⅓ Zucchini
  • Rucola für die Garnitur

Und so geht’s:

Bevor man mit der Zubereitung anfängt, kann man den Backofen schonmal zum Vorheizen auf 170° stellen. Dann Eier mit dem Topfen und dem Mandelmehl kurz cremig schlagen, 80g des Cheddars hinzufügen und nochmal kurz mixen. Danach kann der Teig auf das Backblech gegeben werden, glatt streichen und ca. 15-17 Minuten backen.

In der Zwischenzeit können die Frühlingszwiebel und Zucchini sehr fein geschnitten werden.
Crême Fraîche mit den gemischten Kräutern vermischen. Das Backblech aus dem Ofen nehmen und mit Crême Fraîche bestreichen.

Den Boden dann mit den Speckwürfeln, Frühlingszwiebeln sowie der Zucchini belegen und zum Schluss mit dem restlichen Käse bestreuen.

Für 20 Minuten im Ofen fertig backen lassen und zu guter Letzt mit dem Rucola garnieren.

Das war’s! Super easy und super köstlich!

Danke Marion für diese tolle Rezeptidee! Wenn Ihr mehr Paleo und Low Carb Rezepte sucht oder einfach mal in einem tollen Food Blog stöbern wollt, dann seid ihr bei Bacon and Berries in jedem Fall an der richtigen Adresse.

Viel Freude beim Lesen!

Eure

Maria