Pimp Dein Lieferessen – Nachspeisen

Veröffentlicht in: Daily Food, Food Trends, Rezepte | 0

Liebe Mjam Foodies,

da ich die Naschkatze bei uns bin, wollte ich natürlich auch Nachspeisen bestellen und hübsch machen. Ich habe mich dabei für französische Schokolade-Crepes, chinesische gebackene Bananen und italienisches Panna Cotta entschieden. Alle drei Gerichte sind wie gemacht für jemanden mit einem Sweet Tooth wie mich, sehen aber natürlich angeliefert in einer Plastikschale meistens nicht ganz so schön aus, schon gar nicht zum jemand anderem servieren. Ich liebe geschmolzene Schokolade (egal ob dunkle oder weiße Schoki), Mandelmus und Honig – deshalb waren die drei mal sofort bei meinen „Pimp-Artikeln“ dabei, außerdem habe ich noch Bananen, Mandelblätter, Staubzucker und gefrorene Himbeeren zum Pimpen verwendet.

Beginnen wir also mit den Schokoladen-Crepes. Diese habe ich erstmal schön auf einen Teller aufgelegt, dann Bananenscheiben um die Crepes herum angerichtet. Der Hingucker auf den Crepes ist natürlich die flüssige dunkle und helle Schokolade, dazu gabs dann außerdem noch Mandelmus und Staubzucker drüber. Geht ganz schnell und einfach, sieht aber wahnsinnig gut aus!

Schokocrepes

Als zweite Nachspeise kamen die gebackenen Bananen dran. Die sehen leider ohne Pimpen ein bisschen wie gebackene Frühlingsrollen aus. Meine kamen vom Restaurant mit ein paar Erdnüssen als Garnierung angeliefert. Wie die Crepes habe ich sie zuerst mal schön auf einem Teller platziert, dann die flüssige Schokolade drüber gegossen und die Erdnüsse drüber gestreut. Jetzt kommt Achtung: mein Geheimtipp! Zu den Erdnüssen noch Honignüsse drüber geben. Bei einem Imker in meinem Ort gibt es Honig mit eingelegten Walnüssen – köstlich sag ich Euch! Schaut mal bei dem Imker Eures Vertrauens vorbei, ob er die auch im Angebot hat. Die Honignüsse schmecken auch zum Porrdige, oder auch einfach alleine – Suchtgefahr angesagt. Und als i-Tüpfelchen dann wieder Staubzucker drüber – sieht halt einfach zu schön aus der „weiße Schnee“.

Gebackene Banane

Last but not least habe ich dann noch das Panna Cotta hübsch gemacht. Eine echte Herausforderung sag ich Euch! Das Panna Cotta ist leider im Plastikschüsserl schon zerflossen, deshalb habe ich es in ein Glas umgegossen und nochmal kalt gestellt. Wenn Ihr es ein paar Minuten in das Gefrierfach gebt, wird es auch wieder fest. Wieder fest kann man das Panna Cotta dann auch auf einen Teller stürzen. Die gefrorenen Himbeeren gebt Ihr mit 2EL Wasser für 30sek in die Mikrowelle, damit sie weich sind. Diese dann schön um das gestürzte Panna Cotta platzieren. Dann habe ich die Mandelblättchen drüber gestreut. Da könnt Ihr aber natürlich auch was anderes nehmen, ich hatte auch überlegt Mandelkrokant oder andere Nüsse zu verwenden. Und – Überraschung – zum Schluss kam dann noch die obligatorische flüssige Schokolade drüber, die passt halt einfach überall und deshalb muss man die als Naschkatze auch einfach überall drüber gießen 🙂

PannaCotta

Mit diesen Pimp Tipps sieht definitiv jedes Essen wie selbst gemacht aus, und macht auch noch so richtig was her 🙂 wenn Ihr also mal Eurem Date (oder Euren Eltern..) was vorgaukeln wollt, wisst Ihr jetzt wie 😛

Eure,
Anna