Merkwürdige Gerichtnamen weltweit

Veröffentlicht in: Daily Food, Food Facts, Food Trends | 0

Liebe Mjam Foodies,

wer hat nicht schon einmal gelacht, als er einen komischen Gerichtename gehört hat? Entweder im Ausland oder daheim findet man immer merkwürdige Namen von Gerichten, die einen schmunzeln lassen. Weltweit bekannt ist natürlich der Hot Dog (heißer Hund, wirklich? Da fragt man sich, welches Fleisch verwendet wird…😄), aber es ist nicht der einzige. Im letzten Spanischen Tapas Beitrag hatte ich Euch schon über den russischen Salat erzählt – der überhaupt nicht russisch ist!  Letzte Woche war ich mit Freunden Essen und nachdem wir Frühlingsrollen bestellt hatten, kam die Frage, warum die Frühlingsrolle eigtnlich Frühlingsrolle heißt.

Wir sind bei Mjam ein multikulturelles Team und als wir das Thema angesprochen haben, kamen viele lustige Namen auf den Tisch, die ich zusammen mit deren Herkunft hier für Euch gesammelt habe 😉

Frühlingsrolle

Wir bekommen diese gefüllte Teigwaren aus Ostasien zu jeder Jahreszeit auf den Tisch und bestellen sie auch im Winter, aber traditionell werden sie nur im Frühling serviert, da ihre Zutaten eigentlich nur da da Saison haben. Jetzt werden die verschiedenen Gemüsesorten, wie z.B. Frühlingszwiebel, Sojasprossen und Bambussprößlinge im Gewächshauszeitalter angebaut, aber das war natürlich nicht immer der Fall. Zum Glück kriegen wir sie jetzt zu jeder Jahreszeit! 😉

Warum Sommerrollen Sommerrollen heißen, könnt Ihr schon vermuten 😉

Mohr im Hemd

Diese österreichische Süßspeise, die hauptsächlich aus Schokolade, Brotbröseln, Zucker, Eidotter, Mandeln und Rotwein besteht, kennt jeder. Es wird in kleinen Förmchen im Wasserbad oder Dampf bereitet und schmeckt jedem. Aber was haben sich eigentlich bei dem Name gedacht? Anscheinend heutzutage mehr Leute als damals…..denn seit einigen Jahren wird darüber diskutiert, ob der Name rassistisch ist und geändert werden soll – da der Begriff Mohr aus historischen Gründen diskriminierend sei. Der Alternativ Name wäre Schokokuchen mit Schlag oder Schokohupf. Klingt auch gut!

бешбармак – Beshbarmak

A post shared by Just do it (@my_best_30y) on

Beschbarmak ist ein zentralasiatisches Nationalgericht der Kasachen und Kyrgysen und bedeutet Fünf Finger! Haha wie witzig ist das denn? Zum Glück bedeutet es nicht, dass man irgendwelche Finger isst, sonder die Herkunft des Namens ist viel einfacher: die zentralasiatischen Nomaden haben das Gericht ursprünglich ohne Besteck, also mit den fünf Fingern gegessen.

Kalter Hund oder Kalte Schnauze

A post shared by LonaCakes (@lonacakes) on

Kalter Hund ist eine deutsche Süßspeise, Es ist ein schokoladiger Kuchen mit Kakao-Kokosfett-Creme und Butterkeksen ohne Backen. Es gibt viele Theorien, woher der Name kommt. Manche sagen, es kommt weil Hunde eine kalte Schnauze haben wenn es ihnen gut geht. Ich tippe mehr auf die zweite Theorie – es wird vermutet, dass der Kalte Hund zum ersten Mal in der Nähe des Harzes in Deutschland gebacken wurde. Dort wird Bergbau betrieben, und der Kuchen hat die Form eines „Hunts“ (Lorenwagen), daher enthielt dieser Schokokuchen seinen tollen Namen. Kalt kam noch dazu, weil das Kokosfett einen kalten Nachgeschmack gibt. Ob das stimmt?

Lady fingers – Okra

A post shared by Edible OKC (@edibleokc) on

Lady Fingers werden auch Okra genannt, aber ich finde definitiv den englischen Name viel cooler! Die Okra Schote ist eine der ältesten Gemüsepflanzen, deren Herkunft mindestens 3000 Jahre ist, sie wurde von Ägyptern an den Ufern des Nils kultiviert. Jetzt ist diese Gemüsepflanze fast auf der ganzen Welt verbreitet und wird vor allem in der arabischen, afrikanischen und asiatischen Küche verwendet. Okra wird auf englisch Lady Fingers (Frauenfinger) genannt, weil das Gemüse länglich und zart ist und so den weiblichen Fingern ähnelt.

 

Kennt Ihr mehr witzigen Gerichtenamen aus anderen Ländern?

 

Eure,

Laura