Beauty Guide | Kurkuma – Gesichtsmaske

Veröffentlicht in: Daily Food, Food Facts, Food Hacks | 0

Liebe Mjam Foodies,

nach dem Beauty-Auftakt von Lauras Avocado-Gesichtsmaske letzte Woche, möchte ich Euch heute meine Kurkuma-Maske vorstellen und ans Herz legen.

In unserem Kurkuma-Blogbeitrag habt Ihr ja bereits allerhand erfahren, was die Wunderknolle in Eurem Körper anstellt und heile macht. Heute sprechen wir darüber, welche positiven Auswirkungen Kurkuma auf unsere Haut hat.

ACHTUNG: Die Maske ist nicht zu empfehlen, wenn Ihr direkt danach eine Verabredung habt. Da Kurkuma stark färbend ist, nimmt die Haut die gelbe Farbe auf. Mein Gesicht wurde nach 3 mal waschen sauber. Tipp: Vor dem Auftragen der Maske eine Schicht Kokosnussöl auf das Gesicht auftragen, damit sich die Kurkumafarbe besser löst. 

So, und jetzt aber Beauty-Time 🙂

Kurkuma wirkt

  • entzündungshemmend
  • antibakteriell
  • antimikrobiell (heißt es tötet Keime ab ;))
  • und soll sogar antiviral sein.

Deswegen ist Kurkuma besonders bei unreiner Haut zu empfehlen, die empfindlich auf äußere Faktoren reagiert.

In meine Maske kommt außerdem noch Honig (macht die Haut schön weich und wirkt als Maskenkleber) und Zitronensaft (porenverfeinernd).

Und das ist das Maskenrezept dazu:

  • 1 EL Kurkumapulver
  • 1 EL Honig
  • 1 EL Zitronensaft

einfach miteinander vermischen und auf die Haut auftragen.

10 Minuten wirken lassen und dann schnell abwaschen, bevor Ihr ausschaut wie jemand von den Simpsons 😀

Blogpost Maria Kurkuma Maske

Mein Fazit:

Also direkt nach der Maske hat sich meine Haut etwas trocken angefühlt, was aber auch an der Seife gelegen haben könnte, mit der ich die gelbe Farbe abgerubbelt habe. Habe mein Gesicht dann mit einer guten Feuchtigkeitscreme gepflegt. Am nächsten Tag hatte ich aber dann das Gefühl, dass die Haut reiner geworden ist. Also um das ab und zu mal zu machen: Daumen hoch!

Wenn Ihr die Maske mal ausprobieren wollt, sagt Bescheid wie ihr es fandet 🙂

 

Eure

Maria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.