Beauty Guide | Schokomaske

Veröffentlicht in: Daily Food, Food Facts, Food Hacks, Rezepte | 0

Liebe Mjam Foodies,

heute gibt’s was für die Naschkatzen 😉 denn Schokolade schmeckt nicht nur gut, sie ist auch pflegend für die Haut. Vielleicht ist es Euch schon aufgefallen, im Drogeriemarkt gibt es einige Produkte die mit Kakaobohnen beworben werden. Denn Schokolade versorgt Eure Haut mit Feuchtigkeit, hat einen leichten Anti-Aging Effekt und wirkt gegen kleine Fältchen. Die Kakaobohne regt die Durchblutung Eurer Haut an und gibt Euch so einen rosig-frischen Look der Euch zum Strahlen bringt.

Und warum werden wir so glücklich, wenn wir Schokolade essen? In Schokolade ist die Aminosäure “Tryptophan” enthalten, die im Körper zu Serotonin umgewandelt wird und so Euren Endorphinspiegel ansteigen lässt. Der Endorphinspiegel ist dafür verantwortlich, dass Ihr Euch glücklich und zufrieden fühlt. Allerdings wirkt das nur, wenn Ihr Schokolade bewusst esst und genießt, und nicht wenn man nebenbei mal flott einen Schokoriegel isst.

Schokomaske

Nun aber zurück zur Schokomaske 🙂 Mein Rezept ist ganz simpel aus zwei Bestandteilen: Zartbitterschokolade und Kokosöl. Kokosöl hat pflegende Eigenschaften und wirkt ebenfalls feuchtigkeitsspendend. Wer seine Maske weniger reichhaltig machen will, kann anstattdessen auch Joghurt verwenden. Wenn gewünscht kann man auch noch Honig zur Maske hinzufügen. Dem Geschmack von Schokolade tun jedenfalls alle drei Zutaten nichts böses 😉 Die Menge der jeweiligen Zutaten habe ich nach Gefühl genommen, die Schokolade und das Kokosöl einfach in der Mikrowelle langsam (sonst verbrennt die Schokolade) schmelzen, bis die Gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Die Maske habe ich dann großzügig im Gesicht aufgetragen und die Augen- und Mundpartie ausgespart und für circa 10 Minuten einwirken lassen. Danach gründlich abwaschen, sonst habt Ihr schwarze Schokoränder im Gesicht 😉 Aufgetragen sieht die Maske übrigens ziemlich lustig aus, aber überzeugt Euch selbst mit einem Foto von mir beim Beauty Event:Schokomaske

Und wenn dann noch etwas übrig ist von der Maske, passt die Schokosauce auch perfekt zu Palatschinken – nom!

Was für Sachen habt Ihr Euch schon ins Gesicht geschmiert?

Eure,
Anna