Die drei besten Tipps für Oreo Kekse

Veröffentlicht in: Food Facts, Food Hacks, Food Trends | 0

Liebe Mjam Foodies,

ich bemühe mich zwar noch um den Sommer-Body, trotzdem nasche ich aber einfach leidenschaftlich gerne. Um die Oreo Kekse gab es ja in den letzten Jahren einen ziemlich großen Hype, allerdings auch berechtigt wie ich finde! Mir schmecken die Schokokekse mit der leckeren Vanille-Milchcremefüllung auch recht gut 😉 Und das schöne an den Oreos ist, dass sie einfach wahnsinnig vielfältig sind und man die verschiedensten Sachen aus ihnen machen kann. Ihr habt bestimmt schonmal Oreo Eiscreme, Oreo Kuchen oder in Kaffee getunkte Oreos probiert.. mmmh! Aber auch einfach der „pure“ Keks schmeckt köstlich. Deshalb stelle ich Euch heute meine persönlichen drei Lieblingstipps für Oreo Kekse vor, und einige davon sind auch noch passend für den Sommer!

 

A post shared by Apinya K. (@nun_apin) on

Oreo-Eis am Stiel

Laura hat Euch ja schon selbstgemachtes Eis als Ihren Sommertipp vorgestellt. Ihre Kombinationen klingen zwar auch lecker, ich kann Euch aber sagen ein selbstgemachtes Oreo-Eis am Stiel schmeckt fast noch besser 😉 dazu einfach in die Eis-Form ein paar zerbröselte Oreos mit Milch auffüllen und einfrieren.

Oreo Trüffel

Die Oreo Trüffel sind leicht herzustellen und schmecken wie cremige Energy Balls mit Oreo Geschmack .. Mhh! Für die Trüffel eine Packung Oreos fein zerkleinern, entweder im Mixer, Küchenmaschine, oder einfach sehr lange in einer Schale zerdrücken. Ein bisschen was von den Oreo-Bröseln in einer kleinen Schüssel aufheben. Den größten Teil der Brösel mit einer 250g Packung Frischkäse vermischen. Die Masse wird dann in etwa so fest wie Play-Doh, also könnt Ihr kleine Kugeln daraus formen. Diese Kugeln danach in flüssige Schokolade tauchen, ob weiße oder dunkle Schokolade ist Euch überlassen. Solange die Schokolade flüssig ist dann noch Oreo-Brösel drüber streuen und tadaaaa.. hübsche, selbstgemachte Oreo Trüffel!

Oreo Macchiato

Für einen Oreo Macchiato einen einzelnen Keks für 12 Stunden in Milch einweichen lassen, dann die schokobraune Milch aufschäumen und einen Espresso eingießen. Sooo gut! Wenn der Macchiato richtig fancy sein soll, könnt Ihr ihn auch noch mit Schlagobers und zerbröselten Keksen verzieren.

Und, welches der drei Rezepte macht Ihr jetzt sofort nach? Ich glaube bei mir wird’s heute der Oreo Macchiato.

Eure,
Anna