Gerichte zum Herbstanfang

Veröffentlicht in: #mjamat, Daily Food | 0

Hallo liebe Foodies,

passend zum Herbstanfang habe ich jeweils eine herbstliche Vor-, Haupt- und Nachspeise für Euch getestet und weil ich kein Fan von endlosen Zutatenlisten bin: Versprochen simpel!

Ba hat in Ihrem letzten Beitrag ausführlich über DAS Herbstgemüse schlechthin, den Kürbis, berichtet. Deswegen starten wir mit einer klassischen Kürbissuppe. Hierfür verwende ich am liebsten den Hokaido Kürbis, da man ihn nicht schälen muss.

 

1. Die Kerne aus dem Hokaido Kürbis entfernen und 2 mittlere Zwiebeln, 1 Karotte, 4 mittlere Kartoffeln und etwas Knollensellerie in Würfel schneiden.

2. Die Zwiebeln kurz mit etwas Öl oder Butter andünsten, das restliche Gemüse hinzugeben, Wasser zugießen bis alles bedeckt ist und circa 25 Minuten köcheln lassen.

3. Das Gemüse pürieren und je nach Belieben salzen, pfeffern, etwas Obers zugeben und mit Petersilie garnieren.

 

 

Fusilli mit Rind und Pilzen

 1. 150g braune Champignons putzen und je nach Größe halbieren. 250g Rinder Minutensteaks in 1 cm breite Streifen schneiden, 2 Zwiebeln halbieren und in feine Streifen schneiden.

2. Pilze in 2 El heißem Öl kurz anbraten, salzen und pfeffern, herausnehmen und beiseite stellen.

3. Erneut 2 El Öl in der Pfanne erhitzen und das Fleisch 2 Min. kräftig anbraten, salzen und pfeffern und ebenfalls herausnehmen.

4. Zwiebeln und 1 Zweig Rosmarin in die Pfanne geben und 2 Min. bei mittlerer Hitze dünsten. Mit Zucker bestreuen und 1 Min. karamellisieren. Mit 2 EL Aceto balsamico, 100 ml Wein und 150 ml Fleischbrühe ablöschen und 5 Min. einkochen.

5. Inzwischen 200g Fusilli bissfest garen. Pilze und Fleisch in die Sauce geben und 1 Min. erhitzen. Nudeln abgießen und mit der Sauce vermengen.

 

 

Süße Trauben mit Mascarpone und Keks

1. Trauben waschen, auf ein Backpapier legen mit Honig oder etwas Zucker versehen und bei 200 Grad im vorgeheizte Backofen 15 Minuten lang rösten.

2. Mascarpone mit Vanillezucker süßen und nach belieben etwas Zimt unterrühren.

3. Lieblingskekssorte zerbröseln.

4. Abwechselnd Mascarpone, Keksbrösel und Trauben in ein Glas schichten.

 

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachkochen und genießen. Lasst mich gerne in den Kommentaren wissen was Eure Lieblingsgerichte im Herbst sind.

Eure Karo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.