Happy St. Paddy’s Day

Veröffentlicht in: Daily Food | 0

Liebe Mjam Fans,

der St. Patrick’s Day ist zwar kein Feiertag bei uns, wir feiern ihn aber trotzdem alle! Außerdem ist grün einfach UNSERE Farbe, deshalb nehmen wir diesen Tag besonders ernst 😉

Wisst Ihr woher der St. Patrick’s Day kommt?

Der heilige St. Patrick ist der Schutz- und Nationalheilige aller Iren, unabhängig davon ob sie in Irland, in Nordirland, in Wales, Schottland oder den USA wohnen. Die Legende besagt, dass er das Christentum nach Irland brachte, das Kleeblatt zu einem feierlichen Icon machte und Irland von der Schlangenplage befreite. Deshalb ist bis heute für alle Iren auf dieser Welt der 17. März ein Grund zum Feiern. Eigentlich war St. Patricks ein geflohener Brite namens Maewyn Succat, der während der Sklaverei nach Irland verkauft wurde. Nachdem er nach England zurückgeflohen ist wurde er zum Priester geweiht und hat dann die irischen Heiden zum Christentum bekehrt.

Warum ist das grüne Kleeblatt das Zeichen für den St. Paddy’s Day?

Der gute St. Patrick musste den Heiden erst einmal das Christentum erklären, und hat dafür das Klee mit seinen drei Blättern zur Hand genommen. Das Dreiblättrige Blatt steht nämlich passender weise für die Dreifaltigkeit im Christentum – den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist. Weil St. Patrick in dieser Zeit viele Kirchen, Schulen und Kloster gründete, wurde auch das Zeichen immer beliebter.

Was essen die Iren traditionell zum St. Patrick’s Day?

Die Iren essen typischerweise einen deftigen Eintopf aus Rindfleisch und Cabbage (Kohl). Aber noch vieeeel typischer ist das Bier, und zwar das Guinness!

Credit: @Megan Porta

Da Ihr jetzt auch wisst, woher der St. Patrick’s Day kommt, könnt Ihr nun Euren eigenen, original-irischen Kobold Namen zusammenstellen:

St Patricks Day

Und, wie würdet Ihr heißen? Hinterlasst uns die witzigen Namen gern im Kommentar!

Eure,
Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.