mjam market expandiert: Lebensmittel nun in vier Hauptstädten in 15 Minuten zugestellt

Der Boom von Essens- und Lebensmittellieferungen hält weiterhin an. Nicht zuletzt deswegen baut Branchenprimus mjam sein Lieferangebot kontinuierlich aus. In Wien, Salzburg, Linz und Graz wurde mit mjam market ein virtueller Supermarkt eröffnet. Kund:innen können hier Lebensmittel, Getränke, Haushaltsartikel, Drogerieprodukte, Tierbedarf und mehr ordern. Bestellt wird über die mjam App oder auf www.mjam.at. Geliefert werden die Produkte klimafreundlich innerhalb von nur 15 Minuten. Die Preise orientieren sich an herkömmlichen Supermärkten. Im Angebot sind auch Trendprodukte sowie Produkte, die exklusiv bei mjam market erhältlich sind.

mjam ist mit über 5.000 Restaurant-Partnern eine der größten Essensbestellplattformen in Österreich. Zu Beginn des Jahres 2021 hat mjam begonnen, mit der bestehenden IT- und Lieferlogistik unter dem Namen „mjam market“ auch Lebensmittel innerhalb von 15 Minuten zuzustellen. Das Aufsehen war groß und die Nachfrage nach dieser Lieferkategorie stieg rasant an. Mittlerweile gibt es neben sieben mjam markets in Wien auch weitere Standorte in Salzburg, Linz und Graz. Weitere mjam markets in Wien sind noch in diesem Jahr geplant. Die Ziele sind hochgesteckt: „Bis 2022 werden wir mit mjam market in allen großen Städten Österreichs präsent sein und unser Lieferangebot so für über zwei Millionen Haushalte möglich machen“, gibt Dominik Neuwirth, Geschäftsführer von mjam market, einen Ausblick.

Nachfrage nach Bio-, Frische-, Convenience- und veganen Produkten

Wählen können Kund:Innen aus einem Start-Sortiment von ca. 3.000 Artikeln – Lebensmittel und Artikel aus dem Non-Food-Bereich, die zu Supermarktpreisen erhältlich sind. mjam setzt dabei auf ein eigenes Warenlager samt Logistiknetzwerk. Die Auswahl an Frischeprodukten wird laufend erweitert und das Angebot wird in den nächsten Monaten auf über 3.500 Artikel ausgebaut. Besonders beliebt sind Frische-Artikel (Bio-Bananen, österreichische Äpfel, frisches Gebäck) sowie Getränke (Bier, Limonaden) aber auch Artikel wie Schokolade oder pikante Snacks. Aufgrund der Kundenwünsche werden das Convenience-Segment sowie das vegane Segment in nächster Zeit ausgeweitet. „Wir freuen uns, dass unsere Kund:innen nun auf mjam.at aus unterschiedlichen Bereichen bestellen können: fertiges Essen aus Restaurants ihrer Wahl mit einer Lieferzeit von ca. 30 Minuten und Produkte für den täglichen Bedarf aus dem mjam market. Diese Produkte werden innerhalb von 15 Minuten umweltfreundlich von unseren mjam Kurieren zugestellt. Damit ist die Kaffeejause, das romantische Dinner oder der Film-Abend gerettet“, erklärt Chloé Kayser, Geschäftsführerin von mjam.

Über mjam

mjam ist eine der größten Online-Bestellplattformen für Essen in Österreich. Auf www.mjam.at oder per App können Kund:innen bei mehr als 5.000 Partner-Restaurants und Shops bestellen und liefern lassen. Seit 2021 liefert mjam in Wien, Graz, Linz und Salzburg auch Lebensmittel und Artikel aus dem Supermarkt innerhalb von 15 Minuten, weitere Städte folgen.

mjam wurde 2008 in Wien gegründet und ist seit 2012 Teil des Berliner Unternehmens Delivery Hero SE, das in über 40 Ländern Portale für Online-Essensbestellungen und Lebensmittellieferungen betreibt. Mehr als 2.500 Fahrradkuriere stellen über die mjam-Plattform Speisen der angesagtesten Restaurants, die keinen eigenen Lieferdienst haben, in Österreich zu.

Rückfragen:

mjam Presseteam

+43 664 8595818

mjam market, der virtuelle Supermarkt von mjam – November 2021