mjam market expandiert Richtung Westen: Lebensmittellieferung jetzt auch in Innsbruck gestartet

Die Nachfrage nach Essens- und Lebensmittellieferungen hält weiterhin an. Nicht zuletzt deswegen baut mjam, eine der größten Plattformen für Essens und Lebensmittelbestellungen in Österreich, sein Lieferangebot kontinuierlich aus. Mit dem ersten virtuellen Supermarkt in Innsbruck setzt mjam seinen Expansionskurs in Österreich fort. Nach Wien, Salzburg, Linz und Graz bietet mjam market nun auch erstmals im Westen des Landes seinen Kunden die Möglichkeit, sich Lebensmittel, Getränke, Haushaltsartikel, Drogerieprodukte und mehr liefern zu lassen. Bestellt wird über die mjam App oder auf www.mjam.at, geliefert werden die Produkte klimafreundlich innerhalb von nur 15 Minuten. Die Preise orientieren sich an herkömmlichen Supermärkten. Im Angebot sind auch Trendprodukte sowie Produkte, die exklusiv bei mjam market erhältlich sind.

Mjam ist mit über 5.000 Restaurant-Partnern eine der größten Essensbestellplattformen in Österreich. Zu Beginn des Jahres 2021 hat mjam begonnen unter dem Namen „mjam market“ auch Lebensmittel innerhalb von 15 Minuten zuzustellen. Mittlerweile gibt es neben sieben mjam markets in Wien auch Lager in Salzburg, Linz und Graz. Im Mai 2022 folgt nun der erste mjam market in Innsbruck. Die Ziele sind hochgesteckt: „Bis 2023 möchten wir mit mjam market in allen großen Städten in Österreich präsent sein und unser Lieferangebot so für über zwei Millionen Haushalte möglich zu machen“, erklärt Chloé Kayser, CEO von mjam in Österreich.

mjam Rider, Mai 2022
mjam Rider Akhthahar, Mai 2022

Grosse Nachfrage nach frischen Produkten

Wählen können Kund*innen aus einem Sortiment von über 3.000 Artikeln – Lebensmittel und Artikel aus dem Non-Food-Bereich, die zu Supermarktpreisen erhältlich sind. mjam setzt dabei auf ein eigenes Warenlager samt Logistiknetzwerk. Besonders beliebt sind frische Produkte wie Bio-Bananen, österreichische Äpfel, frisches Gebäck sowie Getränke (Bier, Limonaden) aber auch Artikel wie Schokolade oder pikante Snacks. Regionale Produkte gibt es beispielsweise von Tirol Milch und der Bäckerei Rainer im Sortiment. „Mit mjam market bieten wir unsere Kund*innen in Innsbruck eine weitere Serciveleistung und liefern Produkte für den täglichen Bedarf, die spontane Kaffeejause oder das romantische Dinner innerhalb von 15 Minuten ab Bestellung“, erklärt Chloé Kayser, Geschäftsführerin von mjam.

Rückfragen:

mjam Presseteam

+43 664 8595818