Amerikanische Küche wird seit jeher von den unterschiedlichen Einwanderungsgruppen stark beeinflusst, wodurch die Vereinigten Staaten eine enorme Diversität bei der Auswahl von Essen besitzen. Typisch amerikanische Rezepte enthalten meist die Beilagen Mais, Reis und Erdäpfel sowie Kürbis, Fleisch und Hendl. Typisch amerikanisch sind aber vorallem Burger und Snacks wie Hot Dogs, Sandwiches und Pommes, die die traditionellen Gerichte immer weiter abgelöst haben.

Sie Multikulturalität Nordamerikas ist ideal für Touristen, um ungewöhnliche und unbekannte Speisen auszuprobieren. Die amerikanische Küche ist eine Vermischung verschiedenster Kochkulturen, wodurch jeder Gusto gestillt werden kann – eine echte Fusion Cuisine also. Typisch amerikanisches Essen wird dabei stets weiterentwickelt, so wurde etwa aus der dünnen, knusprigen italienischen Pizza die Chicago-Style Pizza mit üppigen Belag und dickem Boden. Ebenso erfährt die amerikanische Küche auch kulinarische Einflüsse afroamerikanischer, asiatischer, mediterraner, karibischer und mexikanischer Wurzeln.

Typisch Amerikanische Gerichte

Wraps - amerikanische Küche
Wraps
Fingerfood - amerikanische Küche
Fingerfood

 

Hot Dog - amerikanische Küche
Hot Dog
Tacos - amerikanische Küche
Fusion Cuisine – Tex Mex
Das bekannteste amerikanische Gericht ist wohl der klassische Burger, der bei keinem Barbecue fehlen darf. Er besteht aus einem Rindfleischpatty, einer Scheibe Cheddarkäse, Zwiebeln, Essiggurken, Salatblättern, einer Tomatenscheibe, die von einem etwas süßem Burgerbrötchen umschlossen werden, sodass man ihn ganz einfach mit der Hand essen kann. Um den Geschmack des Fleisches zu unterstützen, werden auch oft noch Ketchup, amerikanischer Senf (ohne Meerrettichzusätzen) und wahlweise auch Redish (Soße aus Essiggurken) im Burger verwendet, die meist entweder auf das mit dem Käse belegten Fleisch, oder direkt auf das Burgersemmel gegeben werden. Neben dem klassischen Cheese Burger sind auch der Chickenburger, Hamburger, der Double Cheeseburger, Veggie Burger sehr beliebt. Auch in Österreich liebt man die deftig belegten Semmel. Hier kennt man sie vor allem aber von den amerikanischen Restaurantketten Burger King und McDonald’s, durch die der Burger eine immer steigendere Beliebtheit erfährt.

Amerikanisches Essen – deftig oder süß

Amerikanisches Essen ist reichhaltig und bietet auch beim Frühstück viel Auswahl: Im Normalfall sind Speisen wie Bacon (saftiger Speck), gebratene Würstel, Hasbrowns (Rösterdäpfel), Toast, Pancakes (Palatschinken) mit süßem Ahornsirup und Marmelade auf dem Esstisch vertreten. Aber auch reich belegte Sandwiches, wie die von der Restaurantkette Subway, werden nicht nur zum Mittag und Abend, sondern auch zum Frühstück gegessen.
Amerikanisches Frühstück kann allerdings auch einfach sein und besteht dann meist aus Weißbrot mit Erdnussbutter oder Cornflakes in verschiedenen Variationen. Schwarz- oder Vollkornbrote, die in Österreich überall zu finden sind, kennen die meisten Amerikaner nicht. Mit der stetigen Entwicklung der Gesellschaft gibt es aber auch in den Vereinigten Staaten Gruppen von Menschen, die sehr auf ihre Gesundheit achten und kein typisch amerikanisches Essen mehr genießen.

American Food – deftige Salate und Fusion Cuisine

Neben dem Brot unterscheiden sich auch die Salate von den österreichischen Gewohnheiten: Gerne werden viele Zutaten verwendet, um die Gerichte aufzufetten. Unter anderem landen so Äpfel, Nüsse, Weißkohl und Sellerie in den Salaten. Die Dressings sind sehr reichhaltig, da sie oft mit Sahne und Mayonnaise gemischt werden und werden großzügig aufgetragen. So kann es durchaus vorkommen, dass Salate in den USA reichhaltiger als anderes American Food sind, wie z.B. der Ceasar Salad und Cole Slaw. Scharfe Speisen werden vorzugsweise in den Grenzgebieten zu Mexiko gegessen, da hier viele Einwanderer ein neues Zuhause finden. Die Tex Mex Küche bietet von Tacos, über Burritos bis hin zu Tortilla Bowls alles was das mexikanisch-amerikanische Herz begehrt. Reichlich über der Flamme gegrilltes Fleisch, wie Hendlschenkel und Hendlbrust, werden mit kräftigen Gewürzen und viel Gemüse zu ausgezeichneten Gerichten vermischt und bieten so das mexikanische Pendant zum amerikanischen Burger Barbecue. Mahlzeit!

—————————————————————————————————————————————————————————————-

Mjam’s beliebteste Städte – Amerikanische Küche

WienLinzGrazBrunn am GebirgeKlosterneuburgKorneuburgKrems an der DonauLeondingMödlingSalzburgSt. PöltenWiener Neudorf