Der Begriff Fingerfood (oder auch Häppchen) steht für kleine, raffiniert zubereitete Speisen, die vor allem bei Partys gerne gereicht werden. Sie werden, wie der Name schon sagt, mit den Fingern und ohne Besteck gegessen. Serviert werden kann alles, was entweder mit ein paar Bissen vernascht ist, oder in die Kategorie Snack eingeordnet werden kann. In der Amerikanischen Küche finden sich in jedem Restaurant Fingerfood. Ob als Vorspeise oder in einem großen Mixteller mit Freunden bei einem gemeinsamen Abend geteilt, Fingerfood passt einfach immer in den Magen, auch wenn der Hunger nicht groß ist.

Im Folgenden zeigen wir Euch die typischen Fingerfood-Snacks aus Amerika, die in keinem Diner fehlen dürfen!

Chicken Wings

Chicken Wings sind Hühnerflügel, die knusprig gebraten und mit köstlichen Soßen serviert werden. Jede amerikanische Hausfrau hat ihre eigene Variante, wie sie dieses typische Lieblingsessen von Kindern zubereitet. In jedem Fall sind die Wings vor dem Ausbacken zu marinieren. Die klassische Marinade besteht aus einer Barbecue Sauce. Ebenfalls sehr beliebt sind Chicken Wings in einer Panade, wie man sie auch vom Chickenburger kennt. Typisch amerikanisch ist es auch die Chicken Wings in großen Pappeimern zu servieren.

Spare Ribs

Spare Ribs sind die köstlich eingelegten Rippenstücke des Schweins. Sie sind in der amerikanischen Küche nicht mehr wegzudenken, und gehören auf jeden BBQ-Teller. Entsprechend herzhaft ist auch die Marinade, mit denen das gegrillte Fleisch eingerieben wird. Traditionell gehört hierzu Paprika, Zucker, Knoblauch, Salz und Pfeffer und für die Glasur noch Honig, Essig und Zitronensaft. Spare Ribs sind insbesondere in den südamerikanischen Staaten sehr beliebt.

Chicken Nuggets

Chicken Nuggets gehören zum Standardangebot amerikanischer Fastfood-Ketten, wie McDonald’s oder Burger King. Es handelt sich dabei um mundgerecht portioniertes und frittiertes Hühnerfleisch, weshalb sie auch besonders bei Kindern sehr beliebt sind. Die Nuggets, die ihren Namen von Goldstücken haben, werden meist mit einem Dip, wie Curry, Süß-Sauer oder von die von allen Amerikanern geliebte Barbecue Sauce, gegessen. Durch ihre Handlichkeit sind sie super für Parties geeignet!

Onion Rings

Panierte und frittierte Zwiebelringe sind in der europäischen Küche in vielen Varianten bekannt. Sie werden zu Fleisch angeboten, gehören zu Käsespatzen und verfeinern allerhand weitere Traditionsgerichte. Aber erst die BBQ-Kultur der Amerikaner hat die Onion Rings zur eigenständigen Leckerei gemacht, welches mit köstlichen Dips serviert wird.

Pommes

Pommes – Frites sind köstlich frittierte längliche Stäbchen aus Erdäpfeln, die ursprünglich aus Belgien kommen. Hier wurden die Kartoffelstücke bereits vor über zweihundert Jahren in Fischform geschnitten und frittiert. Von den USA aus haben die Erdapfelstäbchen schließlich die ganze Welt erobert. Sie werden mit Salz gewürzt und traditionellerweise mit Ketchup oder Mayonnaise gegessen.

Frittierte Calamaris

Calamaris sind Tintenfische, die vor allem aus der mediterranen Küche bekannt sind. Sie werden gefüllt, geschmort und frittiert angeboten. Besonders beliebt ist die amerikanische Zubereitungsart, die Calamari Fritti. Dabei werden die Tintenfische in Ringe geschnitten, mit Mehl paniert und in schwimmenden Fett abgebackt. Traditionell isst man sie mit einer Aioli.

Country Potatoes

Unter Country Potatoes versteht man würzige Erdapfelspalten, sogenannte Westernkartoffeln, die im Backofen zubereitet werden. Zu den Hauptzutaten gehören Paprika, Salz, Pfeffer und Chili. Klassisch werden sie mit einem Sauerrahm Dip gegessen. Sie sind eine typische Beilage für das amerikanische T-Bone Steak, dürfen an keinem Unabhängigkeitstag fehlen und gehören zum Standard eines Partybuffets.

Curly Fries oder auch Twister Fries

Wenn Erdäpfel gedreht werden, dann nennt man sie Curly Fries oder auch Twister Fries. Sie sehen aus wie mit dem Lockenstab bearbeitete Pommes Frites und schmecken wunderbar. Häufig werden Curly Fries bzw. Twister Fries nach typisch amerikanischer Art mit Chili und Paprika gewürzt. Sie sind eine Augenweide für jedes Buffet und eine wilkommene Abwechslung zu Pommes und Country Potatoes.

Chips

Chips sind eine typisch amerikanische Delikatesse. Heute gehören sie zu den bekanntesten Köstlichkeiten für Zwischendurch. Neben Kartoffelchips gibt es auch noch Tortilla Chips, die aus Maismehl und Weizenmehl hergestellt sind. Ob Sour Cream, Paprika, Chili, Käse oder Essig – den Geschmäckern sind keine Grenzen gesetzen bei Chips. Sie werden nicht nur Abends oder bei einer Party gerne gegessen, sondern auch für zwischendurch oder als Beilage zu einem Sandwich am Mittagstisch.