Wir suchen Betatester für unsere neue Mjam-App!

Du testest gerne die neuesten Apps und hast auch schon das ein oder andere Mal bei mjam.at über den Browser oder via App Essen bestellt? Perfekt! Denn wir haben unsere Mjam-App für Android und iOS in den letzten Monaten überarbeitet und noch einfacher zu bedienen gemacht. Natürlich wollen wir wissen, wie euch unsere Neuerungen gefallen und suchen daher exklusive Betatester, die vorab unsere neue Mjam-App testen möchten.

Mjam-App Betatest | mjam.at Blog

So wirst du Betatester:

  • Als Betatester benötigst du ein Smartphone oder ein Tablet mit iOS- oder Android-Betriebssystem. Außerdem musst du dich in Österreich aufhalten.
  • Bewirb dich bis 23. Oktober 2014, 23:59 Uhr als Betatester und füll unser Formular aus:
  • Alle Betatester erhalten von uns eine E-Mail mit allen Informationen zum Test. Nachdem du die App ausführlich für uns getestet hast, würden wir dich bitten einen kleinen Fragebogen auszufüllen und uns allgemeines Feedback zu geben. Nur so können wir Mängel und Fehler beheben und unsere App optimieren.

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und natürlich auf euer anschließendes Feedback!
Euer Mjam.at-Team.

Neues probieren: Neue Lieferdienste in Linz

Mittlerweile haben wir in Linz über 35 Partnerrestaurants, die viele verschiedene Gerichte anbieten und teils auch nach Linz Umgebung liefern. Einige davon sind erst kürzlich zu uns gestoßen, daher möchten wir euch fünf ganz neue Restaurants kurz vorstellen.

Indisch bestellen | Mjam.at Blog

Tandoori House
Das Tandoori House bietet typisch indische Küche an. Neben verschiedenen Fleisch- und Fischgerichten findet man auf der Speisekarte auch viele vegetarische Spezialitäten. Alle Hauptspeisen werden wahlweise mit Brot oder mit Reis geliefert. Bananen und Mango Lassi können hier übrigens auch bestellt werden.
Lieferzeiten: täglich von 11:00 bis 15:00 Uhr und von 17:30 bis 22:30 Uhr; Dienstag Ruhetag
Liefergebiet: 4030 und 4020 Linz, 4063 Traun und 4061 Leonding
Hier bestellen | Zu den Bewertungen

Kung Fu
Das Kung Fu bietet asiatische Gerichte für den kleinen und den großen Hunger an. Neben unterschiedlichen Variationen mit gebratenen Nudeln, gebratenem Reis und Wok Gerichten gibt es hier auch Menüs, die mit Vorspeise, Hauptspeise und Getränk nach Wahl geliefert werden.
Lieferzeiten: Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag und Sonntag von 11:00 bis 21:30 Uhr, Freitag und Samstag von 11:00 bis 23:30 Uhr
Liefergebiet: 4020 Linz
Hier bestellen | Zu den Bewertungen

Pizza und Burger Linz
Das Pizza und Burger Linz hat nicht nur Pizza und Burger auf seiner Speisekarte, sondern bietet auch Wraps, gebackene Spezialitäten und kleine Imbisse an. Die Burger können hier einzeln oder als Menü mit Pommes und einem Getränk geordert werden.
Lieferzeiten: täglich von 11:00 bis 22:30 Uhr
Liefergebiet: 4020 Linz, Teile von 4030 Linz und 4040 Steyregg
Hier bestellen | Zu den Bewertungen

Pizza Veggie | Mjam.at Blog

Da Luca
Das Da Luca bietet italienische Spezialitäten wie Pizza, Lasagne und Tiramisu an. Außerdem gibt es ein Angebot für Firmen, Behörden und Schüler, bei dem jede Pizza, inkl. 0,33l Getränk, um 6,50€ bestellt werden kann.
Lieferzeiten: täglich von 11:00 bis 23:00 Uhr
Liefergebiet: 4020, 4030, 4040 Linz und 4061 Leonding
Hier bestellen | Zu den Bewertungen

Take and Go
Das Take and Go bietet verschiedene Salate, eine Vielzahl an Pizzen aber auch einige Burger-Kreationen an. Auf der Speisekarte findet man unter anderem acht verschiedene Calzone Arten, eine Pizza Bianca und acht unterschiedliche vegetarische Pizzen. Bei den Burgern hat man ebenfalls die Wahl zwischen acht verschiedenen Kreationen.
Lieferzeiten: Montag, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 11:00 bis 14:00 Uhr und von 17:00 bis 22:00; Freitag, Samstag, Sonn- und Feiertags von 17:00 bis 22:00 Uhr
Liefergebiet: 4030 Linz, 4063 Traun und 4053 Ansfelden
Hier bestellen | Zu den Bewertungen

Dein Lieblingslieferdienst ist noch nicht bei Mjam?
Dann schlag uns dein Lieblingslokal doch direkt auf mjam.at vor oder schreib uns eine E-Mail mit dem Betreff “Restaurantvorschlag”. Vergiss dabei nicht Name, Adresse und Kontaktinfos des Lieferdienstes anzugeben. Wir freuen uns auf deine Vorschläge! Viele weitere Lieferdienste findest du direkt unter mjam.at.

Guten Appetit!
Euer Mjam.at-Team.

Gastpost: Vegetarisch bestellen in Wien

Seit mehr als 17 Jahren lebe ich vegetarisch. Damals war dieser “neue” Lebensstil für viele fremd und vor allem beim auswärts Essen musste ich sehr oft kulinarische Kompromisse eingehen bzw. durfte mich auf die immer gleichen Beilagen freuen. Vegetarische Alternativen gibt es mittlerweile jedoch mehr als genug und auch beim Essen bestellen kann Mjam jeden Gusto bedienen. Ob Burger, griechisch, italienisch, vietnamesisch oder indisch, die Möglichkeiten sind schier unendlich.

Indisch bestellen | mjam.at Blog

Eigentlich koche ich ja für mein Leben gern, aber es gibt auch sehr stressige Zeiten, in denen man tagsüber vergisst zu essen. Wenn der Hunger sich dann schon auf die Laune schlägt und man hangry (hungry + angry, Anm. d. Red.) vom Laptop aufblickt, sollte das Essen am besten schon fix fertig vor einem stehen. Gerade während der Fertigstellung meiner Diplomarbeit wurde sehr oft der Lieferdienst in Anspruch genommen und oft wurde bei einem Restaurant bestellt: dem Nam Nam Deli.

Essen bestellen | mjam.at Blog

Da meine Mama noch vor meiner Geburt kurze Zeit in Indien gelebt hat, waren wir seit ich mich erinnern kann auf der Suche nach dem perfekten Inder in Wien, wo es genauso schmeckt wie damals. Diese Suche hat relativ lange gedauert, aber als wir das Nam Nam entdeckt haben, war sie vorbei. Seitdem habe ich schon fast alles von der vegetarischen Karte ausprobiert und komme immer wieder zurück zu meinem Leibgericht: Malai Kofta. Dieses Gericht stammt ursprünglich aus Nordindien und besteht aus Gemüsebällchen mit Frischkäse in Kokos-Mandel-Sauce.

Indisch mjam | mjam.at Blog

Außerdem haben wir noch ein Mal Dal Makhani (schwarze Linsen) bestellt. Zu den Malai Kofta nehme ich eigentlich immer den Safran-Kümmel-Reis. Da wir bei dieser Bestellung zu dritt waren, haben wir auch noch Samosas (gefüllte Teigtaschen mit Gemüse), Mix Veg Pakora (Gebackenes Gemüse auf Punjabi Art), Raita (ein Salat mit Joghurt, Gurken, Tomaten und gerissenen Erdäpfeln) und Naan (eine Art Fladenbrot) geordert. Ich brauche, glaube ich, nicht dazusagen, dass wir nicht gleich alles aufessen konnten.

Indisch essen | Mjam.at Blog

Die angegebene Bestellzeit von 60 Minuten wurde leider um 15 Minuten überschritten, aber als Entschädigung wurde ein leckeres Mango Lassi mitgeliefert. Ein sehr netter Service, wie ich finde! Erwähnenswert ist auch noch die Lieferung in recyclingbarer Verpackung, anstatt der sonst üblichen Plastikbehältnisse.

Über die Autorin: Anna von hpunktanna.com

Anna Heuberger | mjam.at Blog Anna Heuberger ist als freie Journalistin und Social Media Consultant in Wien tätig und schreibt seit 2009 über DIY, Food & Fashion auf ihrem Blog hpunktanna.com. Gemeinsam mit anderen österreichischen Bloggerinnen führt sie zudem den DIY-Blog welovehandmade.at und co-organisiert die Lifestyle-Blogger-Konferenz FashionCamp Vienna seit 2010.

Richtig Sushi essen – so geht’s!

So ziemlich jeder hat es schon einmal getan: Sushi bestellt oder irgendwo zumindest schon einmal gegessen. Doch habt ihr dabei wirklich alles “richtig” gemacht? Was viele nämlich nicht wissen: Beim Sushi essen können viele Fehler passieren. Wir haben 5 Tipps für euch, mit denen ihr euer Sushi bei der nächsten Bestellung stilecht genießen könnt.

Sushi-Maki Mix | mjam.at Blog

Das richtige Werkzeug
Anders als bei uns üblich kommen beim Sushi essen nicht Messer und Gabel, sondern Hashi – also Stäbchen – zum Einsatz. Viele asiatische Restaurants liefern die Stäbchen automatisch mit, bei einigen können sie extra dazu bestellt werden. In Japan wird Sushi eigentlich mit den Händen gegessen, Sashimi (also roher Fisch alleine) jedoch mit den Stäbchen. Bei uns isst man Sushi meistens trotzdem mit Stäbchen.

Die Sushi-Arten
Nigiri, Maki, Sashimi und Temaki – vier beliebte Formen von Sushi, die ganz unterschiedlich aussehen und die man durch ihre Form leicht voneinander unterscheiden kann. Bei Nigiri-Sushi wird der Reis mit der Hand geformt und anschließend mit einem Stück Fisch belegt. Bei Maki-Sushi wird ein Nori-Blatt mit Reis bestrichen und anschließend mithilfe einer Bambusmatte gerollt. In die Rolle kommen zum Beispiel Avocado, Gurken, Thunfisch oder andere Zutaten. Auch frittierter Fisch kann hier zum Einsatz kommen. Bei Sashimi handelt es sich um einen fein geschnittenen, frischen Fisch. Genau genommen handelt es sich dabei zwar nicht um Sushi, da der Reis fehlt, Sashimi wird aber trotzdem oftmals gemeinsam mit Sushi gegessen oder serviert. Temaki haben eine konische Form und werden ähnlich zubereitet wie Maki. Eine der beliebtesten Sushi-Arten ist die California Roll, Ura-Maki genannt, die jedoch nicht zu den traditionellen japanischen Maki zählt. Der Reis ist hier außen und sie werden meist mit Sesam oder Fischeiern dekoriert. Profis können auch mal einen Blick auf unser Sushi-Ratespiel werfen.

Sushi mit Wasabi | mjam.at Blog

Nur ein Bissen
Maki und Nigiri sind so klein, dass sie auf einmal gegessen werden. Sie würden beim Abbeissen außerdem auseinander fallen. Nur bei Temaki wird abgebissen.

Wasabi und Sojasauce
Die einen geben Wasabi in die Sojasauce, die anderen direkt auf das Sushi. Grundsätzlich sollte man mit beidem – Wasabi und Sojasauce – eher sparsam umgehen, da man sonst den Fischgeschmack übertönt. Bei Nigiri-Sushi kann man beispielsweise auf die eine Seite des Fisches etwas Wasabi geben und dippt die andere Seite kurz in Sojasauce ein. Wichtig dabei ist, dass man den Fisch in die Sojasauce dippt, nicht den Reis, da sich diese zu sehr vollsaugen würde. In Japan wird das Sushi in vielen Sushi Bars auch gleich fertig, sprich mit der richtigen Menge Wasabi und Sojasauce, serviert.

Die Sache mit dem Gari
Gari ist eingelegter Ingwer, der nicht gemeinsam mit dem Sushi, sondern nach jedem Bissen, beziehungsweise zwischen den verschiedenen Fischarten, gegessen wird. Gari neutralisiert und hilft so dabei, jedes Sushi-Stück pur genießen zu können.

Ihr habt jetzt Lust auf Sushi bekommen? Dann schaut in unseren letzten Beitrag oder gleich direkt auf mjam.at, wo ihr auch nach “Sushi” filtern könnt.

Guten Appetit!
Euer Mjam.at-Team