Klarstellung

UPDATE, 17.12.2014
Wie versprochen halten wir euch hier auf dem Laufenden und versuchen eure Fragen zu beantworten. Wir können den Ärger über diese lästigen Telefonanrufe 100% verstehen (niemand wird gerne belästigt), und wollen einen ganz offenen Dialog mit euch führen.

Wir können nicht oft genug betonen, dass wir keine Daten verkauft oder weitergegeben haben. Dies würde unserer Unternehmenskultur und unserem Geschäftsmodell völlig entgegenlaufen und überhaupt keinen Sinn machen.

Gerade deswegen nehmen wir das Thema sehr ernst und haben nach den ersten beiden Beschwerden von Kunden umgehend die renommierte Security-Firma SEC Consult beauftragt, um unsere Datensicherheit zu prüfen. Die Experten von SEC Consult haben daraufhin über einen Zeitraum von drei Wochen eine ganze Serie von Security-Audits ausgeführt. In keinem dieser Security-Audits war ein Datenabfluss nachweisbar. Nach diesen intensiven Nachforschungen gehen wir davon aus, dass die Telefonkeiler ihre Daten aus anderen Quellen erhalten haben müssen. Dann sind wir auch Hinweisen nachgegangen, dass die Daten von einer CSV-Datei aus dem Jahr 2010 von pizzaportal.at stammen könnten, die eine Zeit lang bei Github einsehbar war. Auch dieser Verdacht hat sich nicht bestätigt.

Gut zu wissen: Wir speichern keine sensiblen Daten wie Kreditkartennummern oder ähnliches! Als Bestellplattform ist es unsere ureigene Aufgabe, bestellrelevante Informationen, wie Name, Telefonnummer und Adresse, an die Restaurants weiterzuleiten. Die Onlinezahlung aber erfolgt beim jeweiligen Zahlungsdienst.

Was tun? Betroffenen Usern können wir aktuell nur raten, diese Anrufe bei der Arbeiterkammer oder auch beim eigenen Netzbetreiber zu melden. Der Verein VPT stellt Musterformulare zur Anzeige unerlaubter Werbeanrufe zur Verfügung. Es gibt außerdem die Möglichkeit anonyme Anrufe direkt am Handy sperren zu lassen. Gerne können sich Betroffene bei Fragen und Anregungen auch mit uns per E-Mail in Verbindung setzen, (security (at) mjam.net). Wir helfen, so gut wir können!

Weiters sind wir natürlich – so wie ihr auch – an einer vollständigen Aufklärung interessiert, wollen uns jedoch nicht an Spekulationen beteiligen, sondern euch mit konkreten Fakten auf dem Laufenden halten. Außerdem möchten wir uns bei unserer tollen Community und bei den vielen Usern bedanken, die uns hilfreiche Hinweise haben zukommen lassen und mit uns an einem Strang ziehen. Sobald es weitere Informationen zu diesem Thema gibt, werden wir diese hier publizieren. Vielen lieben Dank für euer Vertrauen!

Update, 17.12.2014
In den letzten Stunden sind bei uns viele Fragen eingegangen, die wir hier offen und transparent für alle beantworten möchten:

Wurden die Daten von Mjam-Mitarbeitern verkauft?
Dafür haben wir keinerlei Hinweise gefunden. Würden wir so etwas in Erfahrung bringen, würden wir natürlich dementsprechend reagieren und Mitarbeiter fristlos entlassen, Aktuell besteht jedoch nach unseren Untersuchungen keinerlei Verdacht dazu.

Gibt Mjam Daten weiter?
Wir geben Daten nur an unsere Restaurant-Partner weiter, und auch nur solche Daten, die unbedingt für die Ausführung der Bestellung gebraucht werden, also Name, Telefonnummer und Adresse. Im rechtlichen Sinne “sensible Daten” wie Kreditkartennummern etc. speichern wir nicht.

Liegt das Datenleck bei einem eurer Partnerrestaurants?
Wir wollen uns nicht an Spekulationen beteiligen, ermitteln aber natürlich in verschiedene Richtungen.

Wie werdet ihr hier weiter vorgehen?
Wir versuchen mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln Aufklärung zu betreiben und halten euch hier auf dem Laufenden. Fragen aller Art versuchen wir natürlich so gut wie möglich zu beantworten.

Was kann ich tun, damit diese Anrufe wieder aufhören?
Leider haben wir auf diese Frage noch keine ultimativen Antworten, werden uns jedoch über Möglichkeiten informieren. Anrufe dieser Art können bei der Arbeiterkammer oder bei deinem Netzbetreiber gemeldet werden. Anonyme Anrufe lassen sich auch direkt am Handy sperren. Auch wir sammeln jeden Hinweis, um die Vorfälle baldmöglichst aufzuklären.

Ich habe konkrete Fragen, an wen kann ich mich wenden?
Bitte wende dich direkt an uns, damit wir dir all deine Fragen so gut wie möglich beantworten und deinen Hinweisen nachgehen können. Schick uns am besten direkt eine E-Mail an security@mjam.net

UPDATE, 16.12.2104
Aus gegebenem Anlass und weil uns sowohl das Thema, als auch ihr wichtig seid, möchten wir hier kurz etwas klar stellen: Mjam verkauft keine Kundendaten! Das haben wir nie gemacht und werden wir auch nie machen.

Wir wissen von einigen Kunden, deren Kundendaten in die Hände einer Firma für Telefonwerbung gelangt sind. Als wir davon erfahren haben, wurde sofort SEC CONSULT GmbH eingeschaltet, eine international renommierte Security-Firma. Die Analyse hat ergeben, dass es bei Mjam kein Datenleck gibt. Deswegen ist davon auszugehen, dass die Daten aus anderen Quellen stammen. Selbstverständlich bleiben wir am Thema dran, bis alles lückenlos aufgeklärt ist und halten euch auch hier auf dem Laufenden!

Bei konkreten Fragen zum Thema oder Hinweisen könnt ihr euch selbstverständlich direkt mit uns in Verbindung setzen und uns eine E-Mail zukommen lassen.

Danke für euer Verständnis und für eure Hilfe!
Euer Mjam-Team.

Die Mjam-App in neuem Design!

Pünktlich zu Weihnachten haben wir eine kleine Überraschung für euch: Unsere Mjam-App hat ein großes Update bekommen und erstrahlt nun in neuem Design. Okay, nicht nur das Design ist neu, es gibt natürlich auch einige neue Features und Funktionen. Weitere werden in den nächsten Updates noch folgen. Doch erstmal zurück zum Wesentlichen: Was ist neu?

iPad-Mjam-App | Mjam.at App

So einiges! Hier unsere (neuen) Features:

  • Mit unserem neuen Design sieht die Mjam-App nun noch frischer aus. Das neue Userinterface ist einfach zu bedienen, sodass man sich schnell zurecht findet und das bestellen noch einfacher ist
  • Einfach deine Adresse angeben oder dich direkt orten lassen. Falls du bereits einen Mjam-Account hast, logge dich ein und nutze viele weitere Features wie Adressauswahl, Bonuspunkte, Übersicht deiner letzten Bestellungen und die Möglichkeit, Bestellungen zu bewerten. Außerdem gibt es die Möglichkeit sich über 1Password einzuloggen
  • Du kannst schnell und bequem Pizza, Burger, Sushi und Co bestellen und aus über 750 Restaurants den passenden Lieferdienst finden
  • Zusätzliche Filterfunktionen helfen dir bei deiner Suche. Hilfreiche Bewertungen anderer User helfen dir bei der Wahl des passenden Lieferdienstes
  • Direkt in der Restaurantliste findest du nun auch wichtige Informationen wie Mindestbestellwert und Zahlungsmöglichkeiten
  • Zum Restaurant selbst findest du nun auch zusätzliche Informationen, wie Öffnungszeiten, angebotene Speisekategorien, Standort des Restaurants (für Selbstabholung), sowie Mindestbestellwert und Liefergebühr
  • Die Speisekarten sind klar strukturiert und es gibt, soweit vorhanden, eine Kennzeichnung allergener Stoffe (nach Allergeninformationsverordnung)
  • Im Warenkorb hast du eine klare Übersicht über Mindestbestellwert und Liefergebühr
  • Du kannst sowohl Gutscheine, als auch deine gesammelten Bonuspunkte innerhalb der App einlösen
  • Zahle anschließend bequem und sicher mittels Kreditkarte, Paypal oder in Bar
  • Auf der Bestellabschlussseite findest du eine detaillierte Übersicht zu deinem Bestellstatus und kannst das Restaurant direkt telefonisch kontaktieren
  • Bei Fragen oder Problemen kannst du dich über den Feedback Button mit uns in Verbindung setzen
  • Auch nicht zu vergessen: Unsere App kann sowohl am Smartphone, als auch am Tablet verwendet werden

Du willst sie gleich ausprobieren?
Dann mach ein Update oder lade dir unsere App herunter: Zum App Store (iOS)Zum Play Store (Android)
Anschließend einfach Adresse angeben oder aktuellen Standort verwenden und Restaurant auswählen. Bei der Qual der Wahl helfen dir unser Quality Rank, zahlreiche Restaurant-Bewertungen und unsere Filter. Stell dir dein Wunschmenü zusammen und bestelle bequem am Weg nach Hause oder in der U-Bahn und komme gleichzeitig mit dem Pizzaboten an. Wir wünschen guten Appetit und freuen uns auf euer Feedback!

Wir freuen uns auf euer Feedback und wünschen viel Spaß beim unterwegs Bestellen!
Euer Mjam-Team

MjamAdvent: Großes Adventsonntag Gewinnspiel Runde 2

Heute ist bereits der dritte Adventsonntag und Weihnachten rückt immer näher. Es müssen Geschenke besorgt (wir hätten da einen Tipp: Mjam-Gutscheine schenken!) und Kekse gebacken (zum Beispiel Mjam-Kekse) werden. Bei so viel Stress bleibt die Weihnachtsstimmung schon einmal auf der Strecke. Unser Tipp: Die Beine hochlegen, Essen bestellen und den Tag gemütlich mit den Liebsten verbringen. Doch was sind eure Tipps? Hinterlasst sie uns in den Kommentaren und gewinnt mit etwas Glück einen unserer tollen Preise!

Pizza | Mjam.at Blog

Mach mit bei unserem großen Adventsonntag Gewinnspiel:

  • Gib unter diesem Blogartikel einen Kommentar ab, in dem du folgende Frage beantwortest: Was sind deine Tipps, um in Weihnachtsstimmung zu kommen?
  • Zusatzlos: (Hinweis: Zusatzlos bitte im Kommentar vermerken!)

Zu gewinnen gibt es folgendes:

  • 3 Mjam-Packages mit Mjam-Goodies und Mjam-Gutscheinen
  • 2 Mjam-Gutscheine im Wert von je 25 EUR

Teilnahmebedingungen:

  • Das Gewinnspiel beginnt am Sonntag, 14. Dezember 2014 und endet am Dienstag, 16. Dezember 2014 um 23:59 Uhr. Um an der Verlosung teilzunehmen, muss die Gewinnspielfrage im Kommentar dementsprechend beantwortet und eine korrekte E-Mail-Adresse im dafür vorgesehenen Feld hinterlassen werden. Die GewinnerInnen werden von uns per E-Mail benachrichtigt. MehrfachteilnehmerInnen werden von der Verlosung ausgeschlossen! Die ausführlichen Teilnahmebindungen findet ihr hier.
  • Bei Fragen einfach eine E-Mail an uns schicken.

Wir freuen uns auf eure Tipps!
Euer mjam.at-Team

Mjam-Gutschein schenken!

Weihnachten rückt immer näher und die Zeit Geschenke zu kaufen wird immer knapper. Wer sich nicht an einem Samstag in den Einkaufsstraßentrubel schmeißen will kauft seine Geschenke online. Doch die Qual der Wahl hat man auch hier. Aus diesem Grund bieten wir auch dieses Jahr wieder die Möglichkeit an, Mjam-Gutscheine zu kaufen. Große Augen unterm Weihnachtsbaum garantiert.

Gutscheinkauf | Mjam.at Blog

Ihr würdet gerne Mjam-Gutscheine verschenken? So geht’s:
Schickt uns einfach eine E-Mail an gutschein@mjam.net (Anfragen könnt ihr uns bis 23.12.2014, 12 Uhr schicken) und vergesst folgende Infos nicht: Euren gewünschten Gutscheinwert, eure Wunschaufteilung und eure Anschrift. Anschließend könnt ihr online bezahlen und bekommt den weihnachtlichen Mjam-Gutschein von uns wahlweise per E-Mail oder postalisch zugeschickt, damit ihr ihn zu Weihnachten eurer oder eurem Liebsten schenken könnt.

Aktion: Wer heute, also am 12.12.2014, einen Mjam-Weihnachtsgutschein kauft und uns eine Mail mit allen Infos schickt, bekommt zu seinem Kauf auch noch eine kleine Überraschung von uns obendrauf. Die Aktion gilt einmalig pro Kunden und Gutscheinkauf und nur am 12.12.2014.

Wir wünschen euch eine entspannte Adventzeit!
Euer Mjam-Team.